Zum Inhalt springen
Pressebild.jpg

 

Aktuelles von der Freiwilligen Feuerwehr Hanau-Großauheim

20 Sirenen werden ab 11 Uhr aktiviert Stadt Hanau beteiligt sich am Warntag 2020

Erstellt von Joachim Stadler |   Hanau-Mitte   Wolfgang   Großauheim   Klein-Auheim   Mittelbuchen   Steinheim   Brandschutzamt

Pressemitteilung von Dienstag, 8. September 2020

Stadt Hanau Güzin Langner & Feuerwehr Hanau

Bei Gefahr gleich welcher Art ist es wichtig, die Bevölkerung möglichst schnell zu informieren. Heutzutage stehen dafür eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung, die von Behörden und Institutionen genutzt werden können. Das Arsenal reicht von der klassischen Sirene bis hin zur Spezial-App für Smartphones. Um die Bevölkerung für das Thema Warnung zu sensibilisieren sowie die Funktionsweise und Ablauf einer Warnkette verständlich zu machen, findet am Donnerstag, 10. September, bundesweit der erste Warntag statt. An diesem gemeinsamen Aktionstag von Bund, Ländern und Kommunen werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel erprobt. Pünktlich um 11 Uhr werden zeitgleich in allen Städten und Gemeinden mit einem Probealarm die zur Verfügung stehenden Warnmittel ausgelöst. Das Ziel ist es, das Wissen um die Warnung in Notlagen zu erhöhen. Auch die bundesweit einheitlichen Sirenensignale sollen bekannter gemacht werden.

In Hanau gibt es derzeit 20 Sirenen, die im gesamten Stadtgebiet inklusive der Stadtteile aufgestellt sind. 16 davon sind sogenannte Einheitssirenen. Vier weitere gehören zu den moderneren Typen und sind elektronische Hochleistungssirenen, die auch bei eventuellem Stromausfall bis zu mehreren Wochen betriebsbereit bleiben. Alle Sirenen können einzeln, in Gruppen (z.B. Stadtteil bezogen) oder in ihrer Gesamtheit ausgelöst werden. Jeden ersten Samstag im Quartal werden sie einer Funktionskontrolle unterzogen.

Am kommenden Donnerstag wird um 11 Uhr die Probewarnung an alle Warnmultiplikatoren ausgegeben, die ihrerseits die verschiedenen Systeme aktivieren. "Das bedeutet, dass die Apps hessenWARN/KatWarn und NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) kurz danach aktiv werden", erläutert Peter Hack, Leiter des Hanauer Brandschutzamtes, und ergänzt, dass die Feuerwehr Hanau grundsätzlich die Nutzung der hessischen WarnApp empfiehlt. Deren Nutzerinnen und Nutzer erhalten am Donnerstag um 10.30 Uhr übrigens eine ergänzende Vorab-Meldung. Bis die Sirenen über die für Hanau zuständige Leitstelle des Main-Kinzig-Kreises ausgelöst werden, kann es einige Minuten länger dauern. Die Entwarnung per App kommt gegen 11.20 Uhr.

Freiwillige Feuerwehr Hanau - Großauheim
Spitzenweg 4
63457 Hanau
Tel: 06181/956337
Fax: 06181/956338

Einsatzabteilung:
Ansprechpartner:

Wehrführer: Karsten Stolper

Stv. Wehrführer: Steffen Planitz

E-Mail: wf.grossauheimfeuerwehr-hanaude 

Ausbildungsabende:

Jeden Donnerstag ab 19:00 Uhr

Jugendfeuerwehr:
Ansprechpartner:

Jugendwart: Manuel Koppke

Stv. Jugendwart: Emily Schmidt

E-Mail: jf.grossauheimfeuerwehr-hanaude

Treffen der Jugendfeuerwehr:

Jeden Dienstag ab 17:30 Uhr

Kinderfeuerwehr:
Ansprechpartner:

Kinderfeuerwehrwartin: Gritt Stadler

Stv. Kinderfeuerwehrwartin: Tanja Petry

E-Mail: kf.grossauheimfeuerwehr-hanaude 

Treffen der Kinderfeuerwehr:

alle zwei Wochen Mittwoch um 16:30 Uhr

Dienstplan Kinderfeuerwehr