Zum Inhalt springen

Aktuelle Neuigkeiten

Die Feuerwehr Hanau gibt Tipps für die Vorsorge am Fest der Feste

Erstellt von Joachim Stadler |   Brandschutzamt

Besinnlich unter dem illuminierten Weihnachtsbaum, leckeres Essen im Kreise der Familie – so sieht bei vielen Menschen die Weihnachtsplanung aus.

Vor allem an Weihnachten gibt es leider viele Brände, die durch unachtsamen Um­gang mit Feuer verursacht werden.
Viele Einsätze könnten vermieden wer­den, indem folgende einfache Tipps befolgt werden:

  • Adventskränze und Weihnachtsbäume trocknen mit der Zeit aus und sind dann umso leichter entflammbar. Deshalb den Baum bis kurz vor Heiligabend im Freien stehen lassen.
    Das trockene Reisig brennt mit hoher Ge­schwindigkeit und Temperatur ab. Eine Ausbreitung auf das ganze Zimmer oder die Wohnung ist deshalb stets möglich.
    Halten Sie daher einen Eimer oder eine Bodenvase mit Wasser bereit – noch effektiver sind Feuerlöscher mit einem Wasser-Schaum-Gemisch.

  • Stellen Sie Ihren Weihnachtsbaum so auf, dass er sicher und in ausreichen­der Entfernung zu brennbaren Gegenständen steht. 
    Am besten verwendetet man einen Christbaumständer, der mit Wasser gefüllt werden kann.
  • Die Feuerwehr empfiehlt grundsätzlich elektrische Kerzenbeleuchtung.
    Evtl. LED´s nutzen. Diese können täuschend echt, wie eine Kerzenflamme, aussehen und verbrauchen auch nicht so viel Energie wie eine normale Lichterkette. 
    Sollten Sie auf die echten Kerzen nicht verzichten wollen, bringen Sie Kerzen am Weihnachtsbaum so an, dass zu darüber liegenden Zweigen genug Abstand bleibt und zünden Sie die Kerzen stets von hinten nach vorn und von oben nach unten an.
    Verfahren Sie beim Löschen der Kerzen in umgekehrter Reihenfolge.
  • Die Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen, starken Luftzug vermeiden und den Docht immer kurz halten.
  • Auch bei der Zubereitung eines Festessens gibt es Gefahren. Bedenken Sie, dass brennendes Fett in Pfanne oder Fritteuse nie mit Wasser gelöscht wer­den darf. Dies führt zu einer Fettexplosion, die für Umstehende lebens­gefähr­lich ist! 
    Legen Sie im Falle eines Falles den Deckel auf Topf oder Pfanne, und nehmen Sie das Behältnis von der Herdplatte. Ein fest sitzen­der Deckel er­stickt das Feuer, die Flamme erlischt.

Wenn es einmal doch zu einem Brand kommt hilft die sofortige Alarmie­rung der Feuerwehr, Schäden zu verringern. Über den bundesweit einheitli­chen Notruf 112 sind die Feuerwehren rund um die Uhr erreichbar.

Die Feuerwehr Hanau wünscht Ihnen ein gesegnetes und ruhiges Weihnachtsfest.

Zurück

Nächste Termine


Neue Fahrzeuge bei der Feuerwehr Hanau

DJI_0522.JPG

ELW 1 (Einsatzleitwagen) er steht an erster Stelle für den Einsatzleiter, als Kommunikationsmittel zur Leitstelle, zu Verfügung. 

Florian Hanau 1-11-1

IMG_8181.JPG

PKW für die Abteilung Vorbeugender Brandschutz (VB)
Florian Hanau 1-16-1

HLB Hanau
Hilfeleistungslöschboot
Florian Hanau 1-77-1



Satzung der Feuerwehr Hanau

Im nachfolgenden Link ist die Aktuelle Satzung der Feuerwehr Hanau hinterlegt.

Satzung Feuerwehr Hanau
27.04.2018 Inkraftgetreten